• Jorinde Wiese

Das wahre Gesicht der Klitoris

Sie ist ein Mysterium, die gute alte Klitoris, das sollte sie aber nicht sein. Denn eigentlich haben wir heutzutage alle nötigen Ressourcen, um sie besser zu kennen, tun wir aber nicht, jedenfalls beschäftigen sich nur die wenigsten von uns damit, sie und andere Teile des Körpers richtig zu erklären. Machen wir Schluss mit den Mythen und verbreiten wir bitte die Fakten! Dazu habe ich nämlich Jorinde Wiese, eine Klitoris Expertin, interviewt.

1) Du bist Klitoris-Expertin. Wie wird man so etwas und ist das ein richtiger Beruf?

JW: "Ich habe bei meinem eigenen Buchprojekt über medizinische Tabuthemen die Klitoris neu entdeckt und immer mehr gelesen und verstanden. Mittlerweile halte ich Vorträge über die Klitoris und andere Themen und veröffentlichte online Artikel. Ein richtiger Beruf ist Klitoris-Expertin aber noch nicht." 2) Kannst du ein paar weit verbreitete Mythen über die Klitoris aufzählen?

JW: "Eigentlich möchte ich viel lieber Fakten verbreiten, statt Mythen zu wiederholen.

Mythos 1: Die Klitoris ist so groß wie eine Erbse. Das ist falsch, sie kann 8-12 cm groß sein und welche Erbse ist bitte so groß?

Mythos 2: Die Klitoris ist ein weibliches Geschlechtsorgan. Das ist auch falsch. Auch trans Männer, trans* Personen und nicht binäre und inter* Personen können eine Klitoris haben.

Das ist sehr wichtig, weil leider immer noch intergeschlechtliche Neugeborene Babies ohne medizinische Gründe an der Klitoris operiert werden, obwohl das laut Amnesty eine Menschenrechtsverletzung ist.

Mythos 3: Es gibt einen vaginalen und einen klitoralen Orgasmus. Das ist falsch, sorry Sigmund Freud. Bei einem Orgasmus egal durch welche Stimulation, zucken die Schwellkörper der Klitoris welche die Vagina, Harnröhre und das Prostatagewebe umarmt.

Die Vagina hat keinen Orgasmus, das behauptet man vom Dünndarm ja auch nicht.

Mythos 4: Die Klitoris ist kompliziert und braucht eine halbe Stunde Aufwärmzeit bis sie einen Orgasmus haben kann. Das ist falsch. Menschen mit Klitoris brauchen bei der Selbstbefriedigung im Durchschnitt genau so lange wie Menschen mit Penis bis sie zum Orgasmus kommen. Es ist alles eine Frage der Stimulation und Konsens."

4) Da wir nun einige Unwahrheiten aus der Welt geschaffen haben, zähle nun bitte die - deiner Meinung nach - wichtigsten Fakten über die Klitoris auf.

JW: "Die Klitoris ist das einzige Organ, welches nur für die Lust und Orgasmen im Körper ist. Jeder Mensch mit Klitoris spürt wie sie anschwillt und beim Orgasmus zuckt.

Eine Klitoris hat genau so eine Erektion wie ein Penis, auch wenn man darüber kaum etwas weiß. Sie richtet sich auf und schwillt nach dem Orgasmus wieder ab.

Es gibt keine Normgröße der Klitoris, die Größe des Schwellkörpers ist sehr unterschiedlich so wie auch beim Penis.

Leider findet man in der medizinischen Literatur mehr über eine angeblich "zu große" Klitoris als über die Nervenbahnen der Klitoris, oder ihre Errektionsfähigkeit.

Da man sich nicht wirklich für die Klitoris in der Medizin interessiert gab es erst 2005 eine Bewegtaufnahme des Organs.

Die Klitoris ist nicht erst 1998 entdeckt worden, sondern wurde bereits in alten anatomischen Zeichnungen detailliert beschrieben. Ludwig Kobelt hat 1844 einen detaillierten Kupferstich der Klitoris gemacht, welcher bis heute verwendet wird.

Die Urologin Prof. Helen O'Connell hat 1998 die Klitoris in einer anatomischen Studie beschrieben und bewiesen wie tief das Schwellgewebe in den Körper reicht.

2020 hat Jessica Pin zusammen mit anderen die erste Studie mit einem Querschnitt der Klitoris veröffentlicht. Bis heute werden die Nervenbahnen und die Proportionen der Klitoris in fast allen medizinischen Büchern falsch gezeichnet." 4) Wieso denkst du, wird an den Schulen so wenig über die Klitoris im Aufklärungsunterricht gesprochen und was wünschst du dir da vom Bildungssystem?

"Ich durfte ein paar Mal mit dem Verein Mit Sicherheit Verliebt in Schulklassen gehen und habe dort erlebt wie man altersgerecht, sexpositiv und nicht cis hetero normativ aufklärt. Leider sind unsere Biologie Bücher gefühlt noch aus dem letzten Jahrhundert. Ich sehe keinen großen Unterschied zu den Zeichnungen im 19. Jahrhundert.

Der Fokus bei Frauen liegt in den Biologie Bücher eindeutig auf der Gebärmutter, den Eierstöcken und er Periode. Kein Wort zum Schwellgewebe der Klitoris.

Es ist sogar wahrscheinlicher, dass irgendwo ein Hinweis zum sogenannten "Jungfernhäutchen" ist, als dass die Klitoris korrekt gezeichnet wird.

Mir wird immer wieder gesagt die Klitoris hätte halt nichts mit der Reproduktion zu tun. Dieser Logik folgend frage ich mich aber warum man im Biologie Buch von nächtlichen Samenergüssen bei Jungen reden, die haben auch nichts mit der Reproduktion zu tun.

Wer eine Klitoris hat, hat auch nachts übrigens auch Erregungen. Und wenn man sich die Mühe machen würde, die Parallelen der Ejakulation zu beschreiben wäre auch das nicht mehr so ein großer Unterschied.

Mein großer Wunsch an das Bildungssystem ist präventiv und sexpositiv aufzuklären. Schlechte Aufklärung, die alleine von Penis in Vagina Sex spricht, von gruseligen Geschlechtskrankheiten und ungewolten Schwangerschaften verbreitet Angst und verstärkt viele Vorurteile.

Jugendliche und auch Kinder können ihrem Alter entsprechend von ausgebildeten Menschen aufgeklärt werden und damit eine wichtige Unterstützung für eine eigene, selbstbestimmte Sexualität bekommen.

Wir dürfen nicht vergessen wie viel von außen auf Jugendliche einströmt. Wie sollen sie wissen, dass Pornos keine Realität sind, "Jungfernhäutchen" medizinischer Bullshit und die Klitoris und der Penis sehr ähnliche Schwellkörper?"

5) Was möchtest du noch loswerden?

JW: "Wie kann es sein, dass ich durch reines Selbststudium und die Vernetzung mit Ärzt*innen, Aktivist*innen etc. mehr Wissen über die Klitoris habe als ein Mensch nach einem abgeschlossenen Medizinstudium?

Wie kann es sein, dass die Klitoris 2020 noch immer so tabu und schambehaftet ist, dass erwachsene Menschen wie Grundschulkinder kichern, wenn ich darüber spreche?

Wie kann es sein, dass die 3D Formen die wir von der Klitoris in der Kunst sehen oft so fehlerhaft sind, dass sie eigentlich eine Klitoris nach einer Genitalverstümmelung Typ 1 zeigen?

Wann kommt die Klitoris endlich so wie jedes andere Organ in die Medizinbücher?

Der boomende Teil der plastischen Schönheitschirurgie ist die Intimchirurgie.

Wir können nur durch Aufklärung und Gesetze verhindern, dass Operationen durchgeführt werden, die zu Langzeitschäden an der Klitoris führen.

Bitte vergesst nie, dass eine Klitoris keine Frau ausmacht und nicht jede Frau eine Klitoris hat."

Jorinde Wiese auf Instagram


Vielma auf Instagram


  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

©2020 Made with multicultural Humor since July 2016